Meine neusten Beiträge:

Kranke Kinder durch künstliche Befruchtung?

Vor Kurzem wurde in meiner Kinderwunsch- & Hibbeltantengruppe die Frage gestellt, ob Kinder die durch eine künstliche Befruchtung entstanden sind, im späteren Leben ein höheres Krankheitsrisiko haben als die Kinder, die auf natürlichem Wege gezeugt wurden. Dieser Frage bin ich auf den Grund gegangen und fasse im Folgenden kurz zusammen, weshalb ihr euch keine Sorgen machen braucht.

Kinderwunsch - nur ein Wunsch?

Eins ist sicher: ein unerfüllter Kinderwunsch wird von sämtlichen Seiten verharmlost und sehr häufig nicht ernst genommen. Für die Betroffenen ist das sehr schwierig, schließlich zehrt ein unerfüllter Kinderwunsch ohnehin schon an den Kräften.

Juni: Dritter Geburtstag und das Übliche

Diesen Monat gab es nicht dieses negative Event - zum Glück. Stattdessen gab es mehrere kleinere Dinge, die mich ab und zu nachdenklich stimmten und mich über mein Leben haben nachdenken lassen.

Kinderwunsch, Schwangerschaft und Baby auf einer Seite?

Ganz genau! Denn auch wenn du unter einem unerfüllten Kinderwunsch leiden solltest, lass dir gesagt sein: dein Glück wird kommen!

Ganz egal ob du noch hibbelst, schon kugelst oder bereits Mama bist – schön, dass du da bist.

Wer bloggt hier eigentlich?

Die Bine.

Leicht chaotische Zweifachmama, liebevolle Ehefrau (mein Mann würde jetzt etwas anderes behaupten) und PCO-in-den-Hintern-Treterin. Ansatzweise kreativ, überdurchschnittlich faul und halbwegs motiviert.

Du willst nichts verpassen? Das freut mich!

Wie wäre es hiermit?

Pinterest-Grafik: Der Geburtsbericht aus den USA
9 Dinge, die du vor der Geburt erledigen solltest
Die zweite Schwangerschaft - anders als die Erste?
Wehen in der 37. SSW

Die neuste Folge:

#20 Mamafreundinnen – alles nicht so einfach [Kind & Familie]

Ob es einfach ist, die richtigen Mamafreundinnen zu finden? Auf diese Frage bin ich in dieser Folge eingegangen und erzähle dir, was sich mit den Kids unter alten Freunden so alles ändert. Außerdem berichte ich dir ein bisschen davon, wie das hier bei mir in den USA so ist und warum ich es so gar nicht mag, wenn Mamas bei einem Playdate so gar nicht nach ihren Kindern schauen.

Auch hier noch mal: ich möchte mit dieser Folge niemanden angreifen. Wir alle sind verschieden und das ist eine wundervolle Sache. Denn das macht das Mamaleben so viel interessanter. Man kann sich Tipps und Ideen holen, sich austauschen und das Wichtigste: füreinander da sein.

Viel Spaß beim Anhören,

deine Bine

_____________

Fragen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich von dir zu hören! [email protected]

Außerdem findest du mich unter: mamafieber.com