Zugegeben, ich hatte mir das Ganze ein wenig anders vorgestellt. Irgendwie war ich doch ziemlich naiv gewesen und hatte tatsächlich geglaubt, dass ich euch weiterhin regelmäßig mit Beiträgen versorge. Haha, stupid me. Wie ich überhaupt diese verrückte Vorstellung haben konnte? Gute Frage.

Ganz einfach: stöbert man auf Instagram, Pinterest und co, dann sieht man sie: diese Mütter, die gerade ihr drittes oder viertes Kind entbunden haben und gefühlt zwei Stunden nach der Geburt den kompletten Geburtsbericht abliefern. Gleichzeitig packen sie vor laufender Kamera noch fleißig ihre zugesandten Geschenke aus, versehen das Ganze immer öfter mit dem Wörtchen „Werbung“ (oh Deutschland..) und sehen aus, als kämen sie gerade aus dem Urlaub.

Also kein Wunder, dass das naive und optimistische Binchen in mir davon überzeugt war, dass das bei mir auch so laufen würde. Aber nein. Statt regelmäßigen Blogposts gibt es bei mir tägliche Ausflüge zur Waschmaschine, gefolgt von einer kalten Küche und zwei schreienden Kindern. Genau. Denn wenn eins schreit, dann schreit das andere aus Solidarität meist mit. Das nenne ich Geschwisterliebe!

Spaß beiseite.

Ich wollte euch einfach wissen lassen, dass ich noch lebe (folgt mir auf Instagram, da gibts noch mehr Lebenszeichen von mir). Ich habe euch nicht vergessen und denke täglich an euch da draußen. In meinem Kopf wimmelt es gerade zu von Ideen über zukünftige Beiträge, es mangelt lediglich an Zeit.

Doch ich bin mir sicher, dass ihr Verständnis dafür habt, dass ich jede Sekunde mit meinem immer größer werdenden Baby genieße, sie knuddel, anhimmle und die restliche Zeit genau das Gleiche mit meiner Großen mache.

Die Beiden brauchen gerade meine volle Aufmerksamkeit und ich brauche jede Minute mit ihnen. Den Rest des Tages widme ich mehr oder weniger freiwillig meinem Liebling, dem Haushalt.

Bitte entschuldigt also, dass es so ruhig um mich geworden ist. Keine Sorge, ihr werdet mich nicht los – ich werde euch weiterhin mit Blogbeiträgen und Podcast-Folgen versorgen…die Abstände sind nur etwas größer geworden. Ich denk an euch,

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.