Pinterest: so schläft mein Baby seit der 8. Woche durch

Wer kennt sie nicht, diese Gespräche über den Schlaf unserer Babys. Ganz ehrlich: meiner Meinung nach ist das ziemlich unnötig. Jedes Kind ist anders und es gehört vermutlich ein gutes Stückchen Glück dazu, ob das eigene Kind durchschläft oder nicht.

Pinterest-Grafik Zweifachmama

Seit über zwei Monaten bin ich Zweifachmama und ich muss zugeben: an ein Leben mit einem Baby muss man sich erst einmal wieder gewöhnen. Hinzu kommt, dass meine Eltern für drei Wochen zu Besuch bei uns waren – bedeutet, dass ich nach ihrer Abreise den Tag so ganz ohne Hilfe meistern musste, denn auch mein Mann ist seit Anfang der dritten Woche wieder arbeiten.

Zugegeben, ich hatte mir das Ganze ein wenig anders vorgestellt. Irgendwie war ich doch ziemlich naiv gewesen und hatte tatsächlich geglaubt, dass ich euch weiterhin regelmäßig mit Beiträgen versorge. Haha, stupid me. Wie ich überhaupt diese verrückte Vorstellung haben konnte? Gute Frage.

5 Dinge, die Mama nach der Geburt braucht

Schwanger? Dann aufgepasst: hier gebe ich euch Tipps, was Mama nach der Geburt braucht. Denn am Besten besorgt ihr die Dinge schon im Voraus, damit ihr nach der Geburt alles griffbereit habt. Zugegeben, das ein oder andere ist nicht zwingend nötig, aber es macht euer Leben definitiv ein bisschen angenehmer.

Pinterest-Grafik: Der Geburtsbericht aus den USA

Nun sitze ich hier und schaue meiner 14 Tage alten Tochter dabei zu, wie sie liebevoll von ihrer Wippe in den Schlaf geschaukelt wird. Das Kind ist satt, gewickelt und ich widme all meine Aufmerksamkeit diesem Geburtsbericht – ganz klassisch mit einem Pint Ben & Jerry’s an meiner Seite. Übrigens so ganz ohne mich dabei schlecht zu fühlen, schließlich stille ich ja.

Ihr Lieben, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wir sind überglücklich – am 26.1. war es soweit: unsere kleine Bauchbewohnerin erblickte das Licht der Welt.

Ihr Lieben, wenn ihr nur wüsstet…wenn ihr nur wüsstet, wie toll eure Kindergärten, KITAs und Horts in Deutschland sind. Wie wundervoll es ist, dass eurem Kind ein Platz zusteht. Wie schön es ist, dass ihr dafür kein Vermögen zahlen müsst. Kurz: ich bin neidisch. Ja, in diesem Beitrag wird gejammert, sei also gewarnt.

Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber wir haben in so ziemlich allen Bereichen was unser Kind angeht unsere Lieblingsprodukte, die täglich in Gebrauch sind. Auch in der Kategorie Essen und Trinken haben wir unsere drei Lieblinge auf die wir einfach nicht verzichten wollen.

Kurz vor dem zweiten Geburtstag von Little H hatte ich beschlossen, dass es so langsam an der Zeit zum Trockenwerden war. Nicht weil ich mein Kind dazu drängen wollte, sondern einfach weil sie starkes Interesse gezeigt hatte. Außerdem hatte ich mich mit ein paar meiner amerikanischen Freundinnen über ihre Erfolgsgeschichten unterhalten: ihre Kinder hatten es innerhalb von drei Tagen geschafft, über Tag windelfrei zu sein.

Ihr Lieben, ich habe mir überlegt, dass ich euch ab und zu einfach einen Einblick in unseren ganz normalen Alltag geben werde. Denn ich kann euch ja nicht immer mit tiefgründigen Beiträgen über Kinderwunsch & co versorgen – leichte Unterhaltung ist doch immer schön. Also, was ist bei uns so los diese Woche?