Juli: Schreckliches Ereignis und Green Card

Es ist wieder soweit: wir haben das digitale Kalenderblatt umgedreht. Sag mal: hast du noch einen richtigen Kalender zuhause an der Wand hängen? Meinen letzten “richtigen” Kalender hatte ich im Jahr 2017. Seitdem trage ich alles brav in mein Handy ein, wo es dann nicht nur auf all meinen Geräten aufpoppt, nein, bei meinem Mann kommt das dann auch gleich noch an. Segen oder Fluch? Keine Ahnung. Zum Glück habe ich nix zu verbergen – und wenn ich das hätte, dann würde ich das einfach in meinen Mamafieber-Kalender eintragen, den ich nicht mit ihm teile. 😉

Irgendwie kann ich nicht glauben, dass wir schon August haben. Der Grund? Hier ist es kalt, sau kalt. Ich flipp‘ noch aus. Ernsthaft. Es fühlt sich bei uns gerade so gar nicht nach Sommer an. Kühl, grau und heute sogar Nebel. Unnötig zu erwähnen, dass es mir so langsam mit unserem doch eigentlich wundervollen Küstenörtchen reicht. Also halte ich die Äuglein offen und stelle jeden Tag aufs Neue mit Entsetzen fest, dass schon die kleinste Bruchbude im Silicon Valley um die 1,3 Millionen Dollar kostet.

The Pit…

Diesen Monat waren wir für ein paar Tage am Lake Tahoe. Schön wars – bis kurz vor der Abreise. Da mussten wir leider dabei zusehen, wie man vergebens versuchte einen Mann aus dem Wasser zu bergen. Es war furchtbar.

Was genau da passiert ist und warum das mit dem Ertrinken so viel schneller geht als man denkt, dass erzähle ich dir in der nächsten Podcast-Folge und einem separaten Beitrag hier im Blog. Alles was ich jetzt sagen will ist das: pass auf dich und deine Familie auf! Ertrinken geht so schnell.

The Peak…

Mein Höhepunkt diesen Monat? Hach, es gibt so viele! Welchen nehme ich? Die Green Card! Ja, es ist kaum zu glauben, aber wir sind jetzt tatsächlich stolze Besitzer einer Green Card. Keine Visas mehr, nein, nur noch dieses grüne Kärtchen. Damit stehen uns neue Türen offen und ich kann es noch gar nicht glauben, dass wir dieses ganze Visa-Drama endlich hinter uns gebracht haben.

Zwei Jahre hat das Ganze gedauert. Tausende Dokumente, Fragebögen und ein Interview später hat es nun endlich ein Ende. Die Karte ist übrigens 10 Jahre gültig, danach muss man sie verlängern. Da man aber nach 5 Jahren einen Antrag auf Staatsbürgerschaft stellen kann, würde es soweit gar nicht kommen – sollten wir so lange in den USA bleiben wollen. Wer weiß. Aber in diesem grauen Wetter will ich kein weiteres Jahr verbringen müssen.

And Everything in Between…

Meine anderen Höhepunkte diesen Monat? Unser Tahoe-Kurzurlaub! Auch wenn der Vorfall am letzten Tag natürlich so einiges von der Freude weggenommen hat, war es ein schöner Urlaub. Es tat so gut mal wieder in Urlaub zu gehen und eine neue Gegend zu erkunden. 

Der See ist einfach traumhaft: kristallklares Wasser, Sonne und schöne Strände. Im Hintergrund sieht man noch schneebedeckte Berge – eine wunderschöne Kulisse während man auf dem Paddleboard steht.

Ansonsten habe ich mich riesig gefreut, dass wir durch unsere Green Card endlich unseren Deutschlandurlaub planen und buchen konnten. Jetzt heißt es nämlich schon ganz bald Koffer packen! Ihr könnt euch vermutlich vorstellen, wie sehr ich mich darauf freue.

Bei der Vorstellung, dass Familie und Freunde ganz bald unser zweites Wunder persönlich kennenlernen dürfen, wird mir ganz warm ums Herz. Es ist aber auch allerhöchste Zeit, schließlich ist die Eule schon ein halbes Jahr alt.

Aber nicht nur die Eule dürfen sie bewundern, nein. Sie werden mit eigenen Augen sehen und bestaunen dürfen, wie innerhalb eines Jahres meine Fältchen auf Stirn und um die Augen ein biiiisschen tiefer geworden sind. Wie gesagt, nur ein kleines, kleines Bisschen.

Dann war da ja noch der 4th of July. Diesen Tag haben wir mit Kids und Hund in der Nähe von Santa Cruz verbracht. Wir hatten einen wundervollen Tag im Wald und haben die Eisenbahn angeschaut, die dort durch die Redwoods fährt. Die Große war natürlich ganz aus dem Häuschen.

So, dann belass ich es mal dabei und sende dir ganz liebe Grüße nach Deutschland – oder nach Österreich, die Schweiz oder wo auch immer du dich gerade aufhältst. Lass es dir gut gehen und wie gesagt: pass auf dich auf.

xoxo,

Gossip Gi… ähm…

deine Bine

Du willst mehr?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.