Gerade habe ich eine Podcast-Folge für euch aufgenommen, aber trotzdem möchte ich mich hier noch ganz kurz bei euch melden. Ich wurde schon ein paar Mal gefragt, ob bei uns denn alles in Ordnung sei – man höre so wenig von mir. Ja, leider ist bei uns gerade so viel los, dass ich gar nicht zum Schreiben komme bzw. wenn ich mal Zeit habe, dann will ich nur noch schlafen.

Während ich mich momentan nämlich auf Weihnachten und die Geburt freuen sollte, haben wir hier schwere Entscheidungen zu treffen. Letzten Sonntag wurde unser Hund Roxy mit Milz-Krebs diagnostiziert. Es gab eine Not-OP, sonst wäre sie am Wochenende innerlich verblutet. Es war nicht klar, ob sie die OP überstehen würde. Es gab Tränen, viele Tränen. Wir hatten uns schon von ihr verabschiedet, aber sie hat es überstanden.

Nach einigen schlaflosen Nächten ist sie wieder bei uns. Ihr geht es gerade sehr gut und sie hat keinerlei Schmerzen. Die Aussicht dagegen ist trüb: dieser Art von Krebs ist sehr aggressiv und man hat ihr 3 Wochen bis 3 Monate gegeben. Es ist uns also bewusst, dass wir uns schon bald von ihr verabschieden müssen. Zugegeben, es gibt nie den richtigen Zeitpunkt für solche Dinge im Leben. Aber hätte es einen schlimmeren Zeitpunkt geben können, als jetzt so dicht vor der Geburt?

Eigentlich sollten wir uns jetzt auf alles freuen dürfen – stattdessen sitzen wir hier und überlegen, was zu tun ist, wenn es dann soweit ist. Das tut so weh. Glaubt mir, man muss hier sehr unschöne Dinge besprechen. Ja, das gehört dazu, doch ich könnte mir keinen schlechteren Zeitpunkt ausdenken.

Was, wenn es ihr schlecht geht, wenn bei mir die Wehen losgehen? Was dann? Das sind Gedanken, die mir momentan starke Bauchschmerzen bereiten. Ach, es ist so unglaublich traurig. Das Schicksal ist manchmal unfassbar gemein und man fragt sich, womit man das eigentlich verdient hat. 

Aber egal wie – irgendwie müssen wir da jetzt durch. Auch wenn ich noch nicht so genau weiß, wie. Fühlt euch gedrückt,

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.