Doofe Ärztin und schönes Playdate

Da bin ich also wieder, was bedeutet: schon wieder eine Woche unseres Lebens vergangen. Irgendwie traurig, aber so läuft es nunmal im Leben. Eine Woche verrinnt nach der anderen und plötzlich sind wir wieder ein Jar älter. Deshalb keine Zeit verschwenden und gleich mit meiner Woche loslegen.

The Pit…

Schon letzte Woche habe ich euch von meinem großen Schreck erzählt. Glaubt mir, wenn man schwanger ist und plötzlich eine starke Blutung hat, dann ist das ein Alptraum. Vermutlich ist es noch einmal gewaltiger, wenn man diese ganzen Kinderwunschbehandlungen auf sich genommen hat und es ohnehin so schwierig war, schwanger zu werden. Meiner Meinung nach sollte das ein Arzt verstehen oder zumindest versuchen, sich in seinen Patienten hineinzuversetzen.

Wie auch immer, hier mein Pit der Woche. Bei dem Ultraschall letzte Woche wurde mir gesagt, dass bei meinem nächsten Termin in einer Woche das Hämatom betrachtet werden sollte um zu sehen, ob sich dieses verkleinert hätte. Nun gut. Nach einem größeren Chaos, weil man mir meinen Termin für Freitag einen Tag zuvor gecancelt hatte weil der Hotlinemensch den Termin falsch eingebucht hatte, bestand ich darauf, am nächsten Tag trotzdem meine eigene Frauenärztin zu sehen um zu wissen, was mit dem Hämatom sei.

Als ich dann bei meiner Ärztin war, machte diese einen Ultraschall. Dem Baby ging es gut, alles so wie es sein sollte. Auf meine Frage, was mit dem Hämatom sei, wurde mir nur gesagt, dass das komplett irrelevant sei. Entweder würde das Herz des Babys schlagen und das Kleine wie erwartet wachsen, oder eben nicht. Was das Hämatom mache sei völlig irrelevant. Obwohl ich ihr zu verstehen gab, dass ich es für meinen peace of mind doch sehr gerne wissen würde, betonte sie noch einmal, wie unnötig das sei und entfernte das Ultraschallgerät. Herzlichen Dank auch.

Es versteht sich von selbst, dass ich mir noch am gleichen Tag eine neue Ärztin gesucht habe. Einfach unglaublich. Zumal ich weiß, dass andere Frauen mit Hämatomen und Blutungen in Deutschland generell genauer überwacht werden und es ruhiger angehen lassen sollen. Schonen? Wer braucht das schon! Alles ganz egal, wen interessiert schon Blutungen und Hämatome!

The Peak…

…war definitiv das Playdate mit meinen zwei Freundinnen und ihren Jungs. Wir haben uns nämlich am Meer getroffen und sind mit den Kleinen in den Zauberwald hochfaschiert, von wo aus man die Robben beobachten kann. Einfach ein wunderschönes Fleckchen Erde, und das nur 10 Autominuten von uns entfernt.

Die Kleinen hatten sehr viel Spaß, sammelten Stöcke und teilten mehr oder weniger brav ihre Snacks untereinander. Außerdem hatte meine Maus sehr große Freude an den Robben und saß einfach nur auf dem Zaun und lachte jedes Mal, wenn wieder eine Welle kam und die Robben naß machte. Einfach süß.

And Everything in Between…

Am Dienstag ist unser Besuch aus Deutschland wieder abgereist. Wir hatten eine wunderschöne Zeit zusammen und der Abschlussabend mit mexikanischem Essen und einem Spieleabend war einfach schön. Schade, dass wir so weit von allen entfernt leben und uns nur so selten sehen können.

Außerdem war die Maus mal wieder als Kindermodel tätig. Sie war zweimal diese Woche bei einem Photoshoot für Dave & Bella. Mal schauen, wie die Fotos so werden. Der erste Tag war übrigens richtig gut, am zweiten Tag hatte sie dann plötzlich schlimme Zahnschmerzen und wir sind nach Hause gegangen.

Am Samstag waren wir noch bei „Bagels in the Park“ – ein Event von meinem Mother’s Club mit Bagels, Kaffee & anderen leckeren Snacks in einer tollen Spielplatzatmosphäre. Was will man eigentlich mehr? Ich wünsche euch wie immer eine wundervolle Woche,

Du willst mehr?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.