Paddle-Board und Kopfschmerzen

Leider weiß ich gar nicht so recht, was ich über diese Woche schreiben soll. Jetzt sitze ich hier, bin dabei die IVF zu planen und habe Kopfschmerzen. Irgendwie befinde ich mich gerade in einem Tief, weshalb ich am Besten schnell zu meinem Pit & Peak übergehe, bevor ich euch hier nur unnötig auf die Nerven gehe.

The Pit…

Der negative Test. Ich war doch so voller Hoffnung, war überfällig und hatte wirklich geglaubt, dass es endlich für uns an der Zeit war. Aber nein, alle Tests negativ. Immerhin hatte ich dieses Mal keine Zysten und deshalb darf ich direkt in den neuen Zyklus starten. Weiß auch nicht was ich gemacht hätte, hätte ich dieses Mal wieder aussetzen müssen. Ich frage mich, wie man eine IVF in Deutschland planen soll, wenn der Köper sich plötzlich überlegt, dieses Mal alles anders zu machen. Vielleicht ist es ja ein Zeichen, wer weiß. Dadurch, dass diesmal alles so anders war, weiß ich gar nicht, wie wir das mit der IVF in Deutschland machen sollen. Alles ein bisschen zum Verzweifeln, aber wir werden eine Lösung finden. Hoffentlich.

The Peak…

Nun gut, die Woche war natürlich nicht nur schlecht. Eigentlich hatte ich auch ein paar tolle Tage. Mein Lieblingstag? Definitiv Donnerstag, da waren wir nämlich mit Freunden im Hafengebiet und die lieben Kleinen durften im Wasser spielen. Es war ein schöner, warmer Tag und eine Bekannte hatte ihr Paddle-Board mitgebracht. Da habe ich dann meinen ganzen Mut zusammengenommen und habe es mal getestet. Das hat so viel Spaß gemacht! Am Liebsten würde ich mir auch gleich so ein Teil zulegen. Sollte man ja eigentlich, wenn man das Wasser vor der Türe hat. Die Kids hatten natürlich auch den Spaß ihres Lebens.

And Everything in Between…

Das tolle Wetter tat einfach so gut, hatte sich angefühlt wie Sommer. Deshalb waren wir sehr viel unterwegs und haben uns mit Freunden getroffen. Toll waren die Gespräche mit zwei Bekannten über ihre IVF (hier erfahrt ihr mehr darüber). Es tat so gut von anderen zu hören, dass sie damit Erfolg hatten. Das gibt mir Hoffnung.

Am Samstag waren wir beim Easter Egg Hunt von meinem Mother’s Club. Die Kinder hatten so viel Spaß dabei und der Osterhase war auch vor Ort. Nach der Eiersuche durfte sich Little H noch ein bisschen auf dem Spielplatz austoben – ein schöner Vormittag.

Heute, an Ostern, habe ich leider noch stärkere Kopfschmerzen als am Samstag und die Halsschmerzen wurden auch noch schlimmer. Trotzdem haben wir das Beste draus gemacht und hatten einen schönen Tag mit Ostereiersuche im Garten und die Kleine hatte sehr viel Spaß mit ihren neuen Seifenblasen.

Nun gut, wie ihr seht war die Woche eigentlich gar nicht schlecht, aber leider bin ich momentan einfach ein bisschen deprimiert. Aber das wird vorübergehen, wie immer. Ich brauche einfach ein bisschen Zeit und hoffe, dass wir ganz bald wissen wann und wie alles abläuft, sodass ich mein Flugticket buchen kann.

Ich hoffe ihr hattet ein wunderschönes Osterfest mit Allem was dazu gehört. Ich wünsche euch noch einen schönen Ostermontag (an dem hier übrigens gearbeitet wird),

Du willst mehr?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.